Solarkraftwerk Pähl

Anbieter der Vermögensanlage: Wattner SunAsset Solarkraftwerk 002 GmbH & Co. KG - www.wattner.de

Weitersagen:

  • Erfahrener Projektierer und Betreiber

  • Staatlich garantierte EEG-Vergütung

  • Bestandsanlage mit Ertragshistorie

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

wir freuen uns, Ihnen unser Solarkraftwerk in der sonnigen bayrischen Gemeinde Pähl, zwischen Starnberger See und Ammersee, zu präsentieren. Sie haben die Gelegenheit, von den Solarerträgen dieser Anlage zu profitieren.

Seit dem Jahr 2004 konzentrieren wir von Wattner uns auf den Bereich der Solarenergie in Deutschland und legen mit unserer Erfahrung seit 2008 sichere und rentable Vermögensanlagen auf. Die Nutzung der Sonne zur Stromerzeugung ist absolut richtungsweisend. Sie ist ökologisch, nachhaltig, nutzt die stärkste bekannte natürliche Ressource und bietet Anlegern auch in heutigen Niedrigzinszeiten eine gute Rendite.

Wir von Wattner sind als einziges auf Projektierung, Errichtung und Betriebsführung von Energieanlagen spezialisiertes ingenieurgeführtes Emissionshaus mit den meisten deutschen Megawatt-Solarkraftwerken auf dem hiesigen Finanzmarkt vertreten. Als inhabergeführtes Unternehmen sind wir einzig unseren Anlegern verpflichtet, was einen großen Entscheidungs-freiraum in deren Sinne ermöglicht.

Mit unserem Fachwissen und dem technischen Verständnis als Ingenieure, unserer kaufmännischen Kompetenz sowie unseren über viele Jahre gepflegten Kontakten in der Branche haben wir über 590 Millionen Euro in Solarkraftwerke investiert. Den Großteil dieser Kraftwerke haben wir selbst errichtet und kennen somit aus eigener Erfahrung jedes für eine erfolgreiche Projektplanung und -umsetzung relevante Detail.

Mehr als 7.500 Anleger haben sich bisher für Wattner entschieden. Mit ihrer Hilfe haben wir seit 2008 die Rekordsumme von 480 Millionen Euro in 80 Solarkraftwerke mit 332 Megawatt Leistung investiert.


Ihr Dipl.-Ing. Ulrich Uhlenhut

 

Vorstand der Wattner AG

Ihr persönlicher Zahlungsplan (3,80 % Zinsen p. a.)

Ihre Investitionssumme:
Euro

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 10.09.2019 ein Darlehen über 10.000 € zu 3,80 % Zinsen p. a. für die Laufzeit von 10 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.12.2019 116,60 € 116,60 € 0 € 116,60 € ausstehend
2 31.12.2020 481,04 € 381,04 € 100,00 € 481,04 € ausstehend
3 31.12.2021 551,20 € 376,20 € 175,00 € 551,20 € ausstehend
4 31.12.2022 619,55 € 369,55 € 250,00 € 619,55 € ausstehend
5 31.12.2023 685,05 € 360,05 € 325,00 € 685,05 € ausstehend
6 31.12.2024 748,65 € 348,65 € 400,00 € 748,65 € ausstehend
7 31.12.2025 807,50 € 332,50 € 475,00 € 807,50 € ausstehend
8 31.12.2026 864,45 € 314,45 € 550,00 € 864,45 € ausstehend
9 31.12.2027 918,55 € 293,55 € 625,00 € 918,55 € ausstehend
10 31.12.2028 3.820,54 € 270,54 € 3.550,00 € 3.820,54 € ausstehend
11 31.12.2029 3.684,90 € 134,90 € 3.550,00 € 3.684,90 € ausstehend
Gesamt 13.298,03 € 3.298,03 € 10.000,00 € 13.298,03 €

Projektbeschreibung

Die Projektgesellschaft

Eigentümerin der Solaranlage und Darlehnsnehmerin ist die Projektgesellschaft Wattner SunAsset Solarkraftwerk 002 GmbH & Co. KG mit Sitz in Köln. Sie ist seit 2009 beim Amtsgericht Köln unter HRA 26861 eingetragen. Vertreten wird sie durch ihre persönlich haftende Gesellschafterin, die Wattner Energie und Management Verwaltungs GmbH. Diese wiederum wird durch die beiden einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer Ulrich Uhlenhut und Guido Ingwer vertreten.

Das Projekt
 

In der Gemeinde Pähl hat Wattner im Jahr 2009 ein Freiflächen-Solarkraftwerk mit 1.476 kWp Nennleistung errichtet und betreibt dieses seither erfolgreich. Es ist ausgestattet mit polykristallinen Modulen von ET Solar und Wechselrichtern von Danfoss.

Das Kraftwerk profitiert von den Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und erhält eine gesetzlich garantierte Vergütung von 31,94 Cent/kWh noch bis Ende 2029. Die erzeugte Energie genießt auf Basis des EEG Einspeisevorrang in der Stromnetz der Bayernwerk Netz GmbH. Der erzeugte Strom wird von der NEXT Kraftwerke GmbH mit Sitz in Köln direktvermarktet.

Die durchschnittliche jährliche Energieproduktion beträgt rd. 1,7 Mio. kWh – im sonnenreichen Jahr 2018 waren es sogar über 1,8 Mio. kWh, womit rechnerisch ca. 450 Vier-Personen-Haushalte der Gemeinde Pähl mit Strom versorgt werden konnten. Die durchschnittliche jährliche Energieproduktion entspricht einem durchschnittlichen spezifischen Ertrag von rd. 1.148 kWh/kWp.

Das Grundstück, auf dem das Solarkraftwerk errichtet wurde, steht im Eigentum der Gemeinde Pähl und einer ortsansässigen Privatperson. Mit den Eigentümern bestehen langfristige Pachtverträge. Die Wartung der Anlage erfolgt durch unsere eigene Betriebsführungsgesellschaft, die sämtliche Wattner-Solarkraftwerke betreut. Es bestehen eine Elektronik-Versicherung und eine Elektronik-Betriebsunterbrechungs-Versicherung bei der AXA, die die wesentlichen Risiken abdecken. Ferner besteht eine Haftpflichtversicherung bei der Gothaer.
Die Grünpflege der Flächen übernimmt ein ortsansässiger Schäfer – genauer gesagt dessen vierbeinige Helfer:
   
 

Die Solaranlage wird seit 2015 unter anderem mit Mitteln der Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft finanziert. Zum 31. Dezember 2018 betrugen die Darlehen noch EUR 3,2 Mio. und werden planmäßig zum 31. März 2028 vollständig getilgt sein. Im Zuge der Finanzierung wurden zugunsten der Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft im üblichen Umfang Sicherheiten gestellt. So wurden insbesondere die Solaranlage sicherungsübereignet und die Einspeiseerlöse abgetreten. Die vertraglich vereinbarten Zahlungen an die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft haben stets Vorrang vor den Zahlungen an die Schwarminvestoren.
 

Das Angebot

Die Projektgesellschaft bietet Schwarminvestoren Nachrangdarlehen bis zu einem Betrag von EUR 1.100.000 an. Die Mittel sollten nach Abzug der Fundingkosten von EUR 77.000 der Gesellschafterin der Projektgesellschaft in Höhe von EUR 1.023.000 zufließen, die damit weitere Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien realisiert und somit die Energiewende vorantreibt.

Die Schwarminvestoren investieren in eine bereits errichtete und seit vielen Jahren zuverlässig produzierende Solaranlage mit gesetzlich garantierter Vergütung. Die Laufzeit der Schwarminvestition entspricht dem verbleibenden EEG-Vergütungszeitraum bis Ende 2029. So sind Zinsen und Rückzahlungen an die Investoren gut abgesichert. Die Rückzahlung der Darlehen erfolgt zum wesentlichen Teil in den Jahren 2028 und 2029. Dann ist das Darlehen der Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft planmäßig bereits zurückgezahlt und die Solarerträge können nach Abzug der Betriebskosten des Solarkraftwerkes den Investoren zufließen.

Insgesamt gehen wir für die Projektgesellschaft von folgender Liquiditätsplanung für die Jahre 2020 bis 2029 aus (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik):
 
 
Bei der Energieproduktion haben wir den Durchschnittswert der vergangenen Jahre angesetzt und diesen um jährlich 0,2% aufgrund möglicher Leistungsverluste der Solarmodule verringert. Die Energieproduktion multipliziert mit der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung und dem Zusatzerlös aufgrund freiwillig durchgeführter Direktvermarktung ergibt die jährlichen Einzahlungen bei der Projektgesellschaft.

Die Kosten des Anlagenbetriebs enthalten Kosten für Wartung und Betriebsführung, Grünpflege (die vierbeinigen Helfer „arbeiten“ nicht umsonst), Pachten, Versicherungen und Bezugsstrom. Außerdem haben wir einen Wert von jährlich 5 EUR/kWp für Reparatur und Instandhaltung angesetzt. All diese Werte basieren auf vertraglichen Vereinbarung oder Erfahrungswerten der Vergangenheit. Auch ein Inflationsausgleich wurde berücksichtigt. Die Verwaltungskosten enthalten die Kosten für Jahresabschlüsse, Steuererklärungen und sonstige Kosten.
Darin ist außerdem die – über die Jahre leider ansteigende – Gewerbesteuer enthalten. In der Zeile „Zahlungsüberschuss vor Schwarmfinanzierung“ erkennen Sie, was an Finanzmitteln in einem Jahr noch „übrig“ sein sollte, nachdem alle Kosten bezahlt sind und auch Zins und Tilgung an die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft geleistet wurden. Auf dieser Basis haben wir den maximalen Darlehensbetrag und die Tilgungsstruktur für die Schwarmfinanzierung festgelegt – immer so, dass danach noch ein Liquiditätspuffer besteht.

Alle dargestellten Werte sind naturgemäß Prognosewerte, die wir nach bestem Wissen und Gewissen angesetzt haben. Dabei sind wir eher konservativ vorgegangen mit dem Ziel, dass die Zahlungen an Sie, liebe Schwarminvestoren, sichergestellt sind, auch wenn beispielsweise in einem Jahr die Sonne weniger scheint oder wider Erwarten höhere Kosten für Reparaturen anfallen. Trotz aller Sorgfalt bei der Zusammenstellung der Zahlen, können wir nicht ausschließen, dass es schlechter kommt als erwartet und die Zahlungen an Sie nicht oder nicht vollständig geleistet werden können.
 

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
10 Jahre 3,80 % Ratendarlehen 31.12. 31.12.2029
Beteiligung: 1.100.000 €
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 10.09.2019
Mindestanlagebetrag: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.

Downloads


Darlehensvertrag

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder

Volumen

1.100.000 €
100%
Bereits finanziert: 1.100.000 Euro
  • Fundingschwelle
    • 100.000 €
  • Laufzeit
    • 10 Jahre
  • Zins
    • 3,80 %
  • Typ
    • Erneuerbare Energie
  • Tilgung
    • jährlich

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Neue Investitionen

250 Euro 19.11.2019 14:40 Uhr
8.350 Euro 15.11.2019 11:21 Uhr
1.000 Euro 15.11.2019 11:17 Uhr
500 Euro 15.11.2019 10:47 Uhr
500 Euro 15.11.2019 10:15 Uhr